Wie Programmierer & Nutzer ein Programm wirklich sehen

Wenn ich einem Laien einen Code erkläre, klingt das manchmal so. Also A macht B, C dann D. Und dann passiert dieses Magic-Zeug.

Allerdings glaube ich nicht, dass ich deshalb Schuld daran bin, dass die Anwender am Ende wirklich an Magie glauben:

Erklärt: Die mysteriöse Welt von Programmierern

Das Leben eines Programmierers gehört noch zu den selten erforschten Lebensumständen auf unserem Planeten. Dabei ist er gerade durch seine Unterarten und seine komplexen Interaktionen mit der Außenwelt ein überaus interessantes Wesen.

Ein faszinierender Einblick, nicht wahr? Allerdings vermisse ich das Hauptnahrungsmittel dieser Spezies, wo der Forscher doch sogar bei den Flüssigkeiten so gut ins Detail gegangen ist. Aber vielleicht wird das ja bei der nächsten Expedition in die mysteriöse Welt der Programmierer näher betrachtet.

Programmieren lernen mit Hilfe des Pizzaparadox

Das es 1 und 0 gibt, hat sich bereits herumgesprochen. Aber – für uns Deutsche besonders verwirrend – es gibt auch noch NULL.

Da stellt sich doch die Frage, was ist bitteschön der Unterschied zwischen 0 und NULL? Nun, wie alle wichtigen Fragen der Menschheit, lässt sich auch diese am besten mit einer Pizza beantworten.

via reddit

They did it: Das Hoverboard rückt ein Stückchen näher

Seit "Zurück in die Zukunft" wollen wir alle eines haben, ein Hoverboard. Aber noch immer ist es in den Läden nicht zu kaufen, und das obwohl wir schon 2018 haben.

Aber auf die US Army ist Verlass, dort scheint man fleißig an der Erfindung des Hoverboards zu basteln. Und das sogar mit Erfolg, denn so nahe wie in diesem Video hier, waren wir noch nie dran.

Allerdings braucht es wohl noch ein bisschen bis zur Massenproduktion, denn kosten würde das Ding jetzt irgendetwas zwischen 2.500 und 12.500 $ – also eher etwas für Leute, die sich auch bei Apple eindecken.

Ein Shaolin durchschlägt eine Glasscheibe mit einer Nadel

Die Kampfkunst der Shaolin-Mönche ist legendär. Sie zerschlagen Steinplatten mit ihrem Kopf, und brauchen danach nicht mal ein Aspirin. Allein das ist schon beeindruckend, aber es geht noch beeindruckender, wenn auch nicht ganz so groß.

Man hätte es nicht gedacht, aber Steinplatten mit dem Kopf zertrümmern gehört bei Shaolin offenbar zu den Aufwärmübungen. Wirkliche Könner durchschlagen mit einer Nadel eine Glasscheibe. Glaubt ihr nicht? Die Slow Mo Guys haben sich der Sache mal angenommen, und zeigen natürlich in Zeitlupe wie das geht. Und im Anschluss dann auch im Selbstversuch, wie es nicht geht, aber das ist eine andere Geschichte.

via Klonblog

Die Wahrheit über Programmcode & Kommentare

Jeder Programmierer weiß es, aber die meisten tun es nicht. Man sollte seinem Code hier und da einen erklärenden Kommentar beifügen. Damit erleichtert man es anderen zu erfassen, was an dieser oder jener Stelle gerade passiert.

Oder passieren sollte, denn so ganz falsch ist diese Weisheit, die mir bei Reddit über den Weg gelaufen ist, leider nicht:

Code never lies, comments sometimes do.

Anonymous