Der wunderschöne Staat Vermont, ist in den USA ja auch für seine Eigensinnigkeit bekannt. Und dafür, dass man hier frei seine Meinung äußert.

Seine Meinung äußert auch Ted Pilkey aus Westford in Vermont. Der 54-Jährige hat sich eine ganz eigen Holzstatue in den Garten gestellt, eine Hand, die den Mittelfinger zeigt – rund 1,5 Meter groß. Und damit jeder – aber auch wirklich jeder – es auch sieht, hat er das ganze noch auf einen fünf Meter großen Pfahl gesetzt.

Yep, den Mann hat offensichtlich etwas frustriert. Der Mittelfinger gilt allerdings nicht seinen Mitmenschen allgemein, oder den Einwohnern im Speziellen. Den Medien gegenüber berichtet Pilkey, dass er schlicht mit den örtlichen Behörden nicht zurecht kommt. Die wollen ihm schlicht nicht die Erlaubnis geben eine neue Garage zu bauen. 

Na ja, statt dessen hat er eben sowas gebaut: 

via boingboing.net