Als Johnny Depp ein Chupacabra aus dem Hotel geworfen hat

Es ist ein moderner Mythos, das Chupacabra. Gut, wissenschaftlich betrachtet sind diese Tiere in der Regel ein Wolf-Kojete-Mischschling, aber Monster klingt irgendwie besser. Das dachte sich auch Johnny Depp.

Die Geschichte ist zugegebenermaßen schon etwas älter, aber immer noch gut. Vor ein paar Jahren weilte Johnny Depp auf Promotour für einen Film in Tokio. Doch bei einer angesetzten Pressekonferenz tauchte der Hollywood-Star einfach nicht auf. Und als die Pressekonferenz am nächsten Tag doch stattfand, hatte er eine passende Erklärung zur Hand:

An dieser Stelle muss man sich natürlich fragen, wozu die Sicherheitsbeamten an amerikanischen und japanischen Flughäfen überhaupt bezahlt werden, wenn einfach so ein Chupacabra im Koffer von Johnny Depp heimlich mitreisen kann. Aber immerhin hat sich der Hollywood-Held auch als Held im echten Leben erwiesen und nach einem langen Kampf auf Leben und Tod das Chupacabra aus dem Hotelfenster in die Tiefe gestürzt. Arigato, Johnny-san!

Teilen macht Freu(n)de!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.