Lässt sich Elon Musk von den Simpson inspirieren?

Die Ereignisse in unserer Geschichte, die bereits bei den Simpson vorhergesagt wurden, sind Legende. Mit dem Start der Falcon Heavy ist (fast) etwas dazu gekommen.

Was machst du, wenn du gleichzeitig Raketen und E-Autos baust, es bei den Autos aber ein paar Probleme gibt? Richtig, du schießt eines davon in den Weltraum. Das zumindest dachte sich wohl Elon Musk, dem sowohl SpaceX als auch Tesla gehört. Nun ist SpaceX inzwischen aus dem Gröbsten raus, aber da es offenbar einfacher ist Weltraumraketen zu bauen als Autos, ist Tesla leider auch öfter für Schwierigkeiten bekannt. Die Zahlen sind rot, die Modelle kommen mit Monaten Verspätung heraus – negative Presse eben.

Jetzt hat Musk aber kürzlich mit der Falcon Heavy ein neues Stück Weltraum geschrieben, weil es sich bei dem Start in Cape Canaveral aber mehr oder wenig doch um einen Test handelt, war der Laderaum der Rakete leer. Und obwohl Musk vor allem deshalb erfolgreich ist, weil er die Kosten je Flug enorm gesenkt hat, wäre das nun wirklich pure Verschwendung gewesen. Ergo, packte er kurzerhand ein Sportcabrio aus dem Hause Tesla rein und setzte es im Weltraum aus.

Kurzum, der Mann weiß nicht nur wie man Weltraumgeschichte schreibt, sondern auch verdammt gutes Marketing betreibt. Oder, er hat einfach zu viel Simpsons geguckt, kann natürlich auch sein. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.